Herbesthaler Straße

Wohnanlage Herbesthaler Straße
(Wohnverbund West)

Ganz in der Nähe des Höchster Stadtparks befindet sich die Wohnanlage Herbesthaler Straße, mitten in der ehemaligen McNair Kaserne. Die Wohnanlage bietet Wohnraum in Wohnungen für 24 Menschen.

Rote Hausfassade in der Herbesthalerstraße mit weißen Fenstern.

pw-wohnanlage-herbesthalerstrasse

© Dominik Buschardt

Die insgesamt sieben Wohnungen, im Erdgeschoss, im ersten und im zweiten Stock der Wohnanlage, sind mit eigenen Küchen, Wohn- und Sanitärräumen ausgestattet und so konzipiert, dass sie den Klient:innen eine selbständige Lebens- und Haushaltsführung ermöglichen – unabhängig von zentralen Versorgungsstrukturen. Die Größe der Wohnungen reicht vom 1-Zimmer-Appartement für eine Person bis zur 5-Zimmer Wohnung für vier Personen.

Für Menschen, die in Rente sind oder aus anderen Gründen nicht mehr arbeiten können, sowie für Senior:innen, die nicht in der Einrichtung wohnen, gibt es in im Wohnverbund West am Standort Bolongarostraße ein Lebensräume-Angebot zur Gestaltung des Tages.

Kontakt

Bei Fragen zur Wohnanlage:

Tina Günschmann

Kommissarische Leitung
Wohnanlage Herbesthaler Straße

Herbesthaler Straße 8
65929 Frankfurt am Main

Telefon: 069 / 33 99 52 – 16
Fax: 069 /33 99 52 ‒ 35

E-Mail: tina.guenschmann.he@pw-ffm.de

Kontakt

Bei Fragen zur Aufnahme:

Tanja Heller

Teilhabe- & Aufnahmemanagement:
Kompass

Krautgartenweg 1
60439 Frankfurt am Main

Telefon: 069 / 768 090 96 – 11
Fax: 069 / 768 090 96 – 12

E-Mail:kompass.gst@pw-ffm.de

Dagmar Zahlmann

Teilhabe- & Aufnahmemanagement: Kompass

Krautgartenweg 1
60439 Frankfurt am Main

Telefon: 069 / 768 090 96 – 11
Mobil: 0151 – 53163505
Fax: 069 / 768 090 96 – 12

E-Mail: kompass.gst@pw-ffm.de